Warum unser Tee in Dosen abgefüllt wird - all i need. Schweiz
Warum unser Tee in Dosen abgefüllt wird Warum unser Tee in Dosen abgefüllt wird
scrollen

Wie ihr wisst, ist all i need. ein besonderes Getränk. all i need. ist weder ein klassischer Eistee noch ein Energydrink. Fest steht aber: all i need. ist prickelnd, erfrischend, belebend und schmeckt einfach gut – und das allein durch ganz natürliche Bio-Zutaten.

Um unseren heißgeliebten Tee gut zu schützen und sicher zu transportieren, braucht es klarerweise eine sinnvolle Verpackung. Da unsere Getränke Kohlensäure enthalten, kommt für uns nur die Abfüllung in Dosen in Frage. all i need. in erdölbasierten Plastikflaschen abzufüllen stand von Anfang an nicht zur Debatte.

Unser System:

Umwelttechnisch ist zu bedenken, dass auch Pfandflaschen mit LKWs über lange Transportwege von den Sammelstationen zu den Reinigungsanlagen und wieder zurück zu den Abfüllanlagen gebracht werden müssen. Das verbraucht, ebenso wie die Neuproduktion von Flaschen und Dosen, viel Energie.

Aber die Dose …

Der große Vorteil von Aludosen liegt in der Möglichkeit des 100 %-igen Recyclings. Richtig entsorgt, kann so ein nahezu geschlossener Stoffkreislauf den Ressourcenverbrauch deutlich reduzieren! Das heißt, dass aus jeder richtig entsorgten Dose all i need. eine neue Dose hergestellt werden kann – das verbraucht weniger Energie, als neue Dosen aus dem Rohstoff Bauxit, der in Europa kaum vorhanden ist, herzustellen. Wir wollen gegenüber unseren KundInnen das Bewusstsein schaffen, leere Dosen richtig zu entsorgen, um gemeinsam den Ressourcenverbrauch sowie den Müllberg zu reduzieren. 

Wir haben uns viele Gedanken über unsere Verpackungen gemacht und sind zum Schluss gekommen, dass die bestehenden Getränkegebinde (Dose und Einwegflasche) für uns die zurzeit besten Verpackungen für unsere wertvollen Getränke sind. Wir sind jedoch ständig auf der Suche nach neuen Ideen, um unseren Tee noch nachhaltiger verpacken zu können. Falls du eine gute Idee hast – wir freuen uns über jeden Input 😉

zum Blog