Wie Fairtrade das Leben der Menschen verändert - all i need. Schweiz
Wie Fairtrade das Leben der Menschen verändert In Mexiko wurden mit der Fairtrade-Prämie kürzlich tolle Projekte umgesetzt.
scrollen

Fairtrade kann auf der ganzen Welt viel bewirken: verbesserte Arbeitsbedingungen, mehr Rechte für Produzenten und Arbeiter und faire Löhne und Preise. Darüber hinaus ermöglicht die Fairtrade-Prämie für Soziales, Infrastruktur und Bildung die Umsetzung wichtiger Projekte für eine nachhaltige Entwicklung der jeweiligen Regionen. Ein solches Projekt möchten wir euch vorstellen, um einen Einblick darin zu geben, wie Fairtrade das Leben der Menschen verändern kann.

Unsere Agave beziehen wir von einer Fairtrade-Kooperative in Mexiko. Und dort wurden kürzlich mit der Fairtrade-Prämie zwei großartige Projekte realisiert, die für die Menschen vor Ort viel verbessern. Im Herzen Mexikos liegt der Bundesstaat Zacatecas und dort befindet sich der kleine Ort Santiago.

Bis vor kurzem gab es dort keinen öffentlichen Platz, wo sich die Einwohner treffen und gemeinsam feiern konnten und für Kinder gab es nicht einmal einen Spielplatz. Durch die Fairtrade-Prämie wurde jetzt ein neuer Hauptplatz errichtet, an den auch ein Erholungspark angeschlossen ist. Dort werden die Einwohner ab sofort zusammen Feiertage, Hochzeiten, Geburtstage oder andere Fiestas feiern. Auf dem schönen Spielplatz im Park können sich die Familien täglich treffen und plaudern, so wie es in mexikanischen Gemeinden Tradition ist, und die Kinder können sich richtig austoben.

Das zweite Projekt, das dank der Fairtrade-Prämie umgesetzt werden konnte, ist ein Wohnhaus für die Lehrer der örtlichen Schule. Da Santiago relativ abgelegen von großen Städten ist und selbst keine Lehrer hat, mussten die Professoren bisher stundenlang anreisen. In der Folge mangelte es immer wieder an Lehrern für die 150 Schüler im Ort. Im neuen Haus können 5 Lehrer untergebracht werden, womit sie nicht mehr täglich anreisen müssen und mehr Zeit mit den Schülern verbringen können. So ist es auch einfacher, Lehrer für den Ort zu finden.

Beide Projekte wurden am 20. Mai 2016 in einer feierlichen Zeremonie eingeweiht. Der Bürgermeister von Santiago hielt eine Rede, in der er sich sehr dankbar für die großartige Unterstützung durch Fairtrade und Unternehmen wie all i need. zeigte. Die Menschen im Ort sind überglücklich, da diese Projekte ihr tägliches Leben bereichern und verbessern. In diesem Video könnt ihr euch die Feierlichkeiten und die neuen Einrichtungen ansehen:

Solche Projekte zeigen uns, wie wichtig Fairtrade ist und wie viel man damit tatsächlich bewegen kann. Was für uns wie eine Kleinigkeit wirken mag, ist für die Menschen in den betroffenen Regionen eine riesige Veränderung zum Positiven. Wir freuen uns zu sehen, was durch Fairtrade bewirkt werden kann und was wir dazu beitragen können 🙂

Mehr über Fairtrade erfährst du übrigens hier.

zum Blog