Brands we love - TOMS - all i need. Schweiz
Brands we love – TOMS all i need. und TOMS - 2 Marken, die etwas verändern wollen.
scrollen

One for One.

Eine besondere Form der Kooperation haben wir vor kurzem mit der US-Schuhmarke TOMS geschlossen. Unsere beiden Marken verbindet der soziale Unternehmensgrundsatz und die Überzeugung: gemeinsam können wir die Welt besser gestalten.

Zwei unterschiedliche Unternehmen, ein gemeinsames Prinzip: „One for One“. Während wir mit jeder verkauften Palette ein Patenkind in Tibet, Sri Lanka oder Nepal unterstützen, hilft die Schuhmarke TOMS für jeden Kauf eines Paar Schuhs einer bedürftigen Person.

BLOG-TOMS_bilder-content_1

Wir von all i need. sind nicht nur begeistert von den innovativen und bunten Looks der TOMS-Schuhe, sondern auch von der humanitären Philosophie der Marke. Gegründet wurde das Unternehmen vom Amerikaner Blake Mycoskie. Nach einer Reise nach Argentinien war Mycoskie zutiefst berührt von den großen Auswirkungen des „Lebens ohne Schuhe“ im Hinterland, was im Jahr 2006 in der Gründung der sozialen Firma mündete.

In Europa mag „schuh-lose Armut“ ungewöhnlich erscheinen, in Südamerika jedoch wachsen viele Kinder barfuß auf – mitsamt vielen Verletzungen und Infektionen. „Zum erstem Mal sah ich die tatsächlichen Auswirkungen eines Kinderlebens ohne Schuhe“, erzählt der 1976 in den USA geborene und in Los Angeles lebende Blake Mycoskie. Auf seiner Argentinienreise, die ihm viel Armut und Leid zeigte, entstand schließlich die Idee zum humanitären Unternehmenskonzept „One for One“: für jedes verkaufte Paar Schuhe wird ein bedürftiges Kind mit einem neuen Paar Schuhe unterstützt.

BLOG-TOMS_bilder-content_2

Mode und Engagement.

Was Anfangs mit der Produktion von schwarzen „Spendenschuhen“ aus Leinenstoff begonnen hat, umfasst mittlerweile eine vielfältige Kollektion für hilfsbedürftige Menschen. Das modische Spektrum der „Spendenschuhe“ hat sich zu einem breit gefächerten, bunten Sortiment für Damen und Herren entwickelt. Dabei reicht das Spektrum von „Classics“, wie den argentinischen Espadrilles, bis hin zu Schnürschuhen, Sandalen, Stiefeln oder fröhlich-frechen Riemchen-Wedges für Damen.

BLOG-TOMS_bilder-content_3

In der Zwischenzeit ist aus „TOMS – One for One“ eine globale Bewegung geworden. Man arbeitet weltweit mit mehr als 75 Hilfsorganisationen vor Ort in über 60 Ländern zusammen. Mehr als 10 Millionen Paar neuer Schuhe wurden seit Unternehmensbeginn an hilfsbedürftige Kinder gespendet. Der erfolgreichen One for One-Ansatz wurde auch auf Brillen ausgeweitet: eine Brille von TOMS = Sehkraft für einen bedürftigen Menschen.

Dass unternehmerische Verantwortung auch sehr gut „schmecken“ kann, dokumentiert Firmengründer Blake Mycoskie mit der Premium-Kaffeemarke „TOMS Roasting Co.“: für jedes verkaufte Päckchen Kaffee, wird dabei einer bedürftigen Person eine Woche lang sauberes Wasser „geschenkt“. Hier arbeitet man mit der Non-Profit-Organisation „Water for People“ zusammen.

BLOG-TOMS_bilder-content_4

all i need. & TOMS zeigen mit ihrer Kooperation vor allem auf einen wesentlichen Aspekt: Unternehmer und Konsumenten können gemeinsam einen wichtigen Beitrag für den sozialen Wandel auf unserer Welt leisten.

Make a change!

zum Blog